Buchtipp: Chinesisch für Deutsche 1 (Julia B)


Das Lehrbuch „Chinesisch für Deutsche 1“ von Dr. Ruth Cremerius gibt es in zwei verschiedenen Versionen: Einmal in Lang- und einmal in Kurzzeichen. Langzeichen werden seit der Schriftzeichenreform in den 50er Jahren u.a. noch auf Taiwan und in Singapur verwendet, in der Volksrepublik China dagegen benutzt man heute die vereinfachten Zeichen. Möchte man beide Versionen erlernen, sollte man mit den Langzeichen beginnen.
Zusätzlich zum Buch können CDs erworben werden, auf denen sich die Lernenden die Lehrtexte anhören können, um ihre Aussprache zu trainieren. Ich habe mir die Buchversion mit den Kurzzeichen vorgenommen.

Anders als viele andere Chinesisch-Lehrbücher, die sich zunächst auf die Pinyin-Umschrift beschränken, steigt Cremerius in ihrem in sechzig Kapitel gegliederten Lehrwerk sofort mit den Schriftzeichen ein. Jede Lektion enthält neben gut zwanzig neuen Vokabeln grammatische Erläuterungen, einen Lesetext und verschiedenen Übungen zu den Bereichen Grammatik, Übersetzung, Anwendung neuer Vokabeln sowie Schriftzeichenbestandteile (Radikal / Significum / bedeutungsanzeigender Bestandteil und Phoneticum / lautanzeigender Bestandteil). Zudem werden in den Lehrtexten immer wieder landeskundliche Informationen geliefert wie z.B. bestimmte Verhaltensweisen oder Geographie-Kenntnisse.
Cremerius verspricht, in diesem Band die gesamte Basisgrammatik der chinesischen Sprache zu vermitteln. Hierbei sind sogar eher selten verwendete Formulierungen mit eingeschlossen.

Die grammatischen Erklärungen könnten teilweise noch besser miteinander verknüpft sein und einige der erlernten Vokabeln werden in den nachfolgenden Diskussionen zu selten verwendet, sodass sie schlecht hängen bleiben. Insgesamt hält das Buch jedoch das Versprechen, dass jede/r der/die es durchgearbeitet hat, in der Lage sein wird, sich allein in einem chinesischen Umfeld zu bewegen. Natürlich sind die für dann Alltagsgebrauch notwendigen 3000 Zeichen nicht alle in diesem Buch enthalten, doch die ausgewählten 850 bieten eine gute Basis.

Ein wenig traurig oder zumindest recht trocken wirkt die rein schwarz-weiße Gestaltung. Zudem finden sich auflockernde Illustrationen leider nur in wenigen v.a. in den ersten Lektionen. Andererseits wäre das Werk sicher noch um einiges teuerer, hätte man es ansprechender gestaltet.

Positiv hervorzuheben sind die großen Zeilenabstände in den (leider teilweise lebensfern wirkenden) Lehrtexten. So kann man relativ unproblematisch Umschrift und ggf. auch Übersetzung der Zeichen hinzufügen. Auch der Schriftfont namens STKaiti ist sehr angenehm zu lesen und sieht hübsch aus. Allerdings fällt es mir daher heute schwer, mich auf „eckigere“ Schriftarten einzulassen.
Als besonders hilfreich habe ich es empfunden, dass zu jeder einzelnen Vokabel sowohl die Wortart als auch die Radikalnummer angegeben wird. Mit der Zeit erweisen sich die Radikale wegen des Wiedererkennungsfaktors als echte Hilfe beim Vokabellernen.

Insgesamt ein absolut empfehlenswertes Lehrbuch, der Gestaltung wegen aber eher nichts für Kinder.

Titel: „Chinesisch für Deutsche 1“
Stil: Chinesisch Lehrbuch speziell für Deutsche
Autorin: Dr. Ruth Cremerius
Verlag: Helmut Buske Verlag Hamburg
ISBN: 3875483847

Dieses Lehrbuch bei Amazon

Von Julia B.




chinesisch newsletter
chinesisch besser lernen ebook
Anzeigen:
””
”chinesisch
”rosetta