Buchtipp: Die 101 wichtigsten Fragen: China


101-fragen-chinaChina – Ein Land mit einer vielfältigen Kultur, weit zurückreichenden Geschichte und allein durch den Stempel „Made in China“ weltweit bekannt.

Ganze Studiengänge widmen sich dem bevölkerungsreichsten Land der Erde – und doch schafft es dieses Büchlein, auf grade einmal 158 Seiten, dem Leser umfassendes Wissen zu den interessantesten Aspekten zu vermitteln. Der Titel lässt dabei zunächst auf eine anspruchslose Sammlung von Scherzfragen schließen, doch dieser erste Eindruck täuscht. Die 101 Fragen sind dabei in die Unterkategorien „Geschichte“, „Politik“, „Wirtschaft“, „Sprache und Schrift“, „Religion und Philosophie“, „Gesellschaft“, „Kultur“ und „Ernährung und Kleidung, Medizin und Sport“ gegliedert. Schon diese Einteilung zeigt auf, dass sich das bei Beck verlegte Buch bei weitem nicht nur mit einem Aspekt Chinas beschäftigt, sondern einen weitreichenden Überblick liefert. Dabei bedient sich der Autor Hand van Ess eines gehobenen Sprachstils und liefert stets interessante Zahlen und Fakten zu den einzelnen Fragen. Damit hebt sich dieses Buch deutlich von anderen Kompendien ab, die oftmals nur oberflächlich an der Thematik kratzen.

Während einige Antworten dem interessierten Leser durchaus bekannt sein dürfte, versetzen vor allem die Informationen über die Einwohner immer wieder in Staunen. Der Autor, selbst ein Professor für Sinologie und damit bestens über das Thema informiert, beschränkt sich allerdings nicht nur auf wissenschaftlich relevante Fragen, sondern schafft es durch ungewöhnliche Fragestellungen, das Interesse des Lesers ständig neu zu gewinnen. Dabei beziehen sich die Informationen auch auf aktuelle Ereignisse und verknüpfen so geschickt die traditionellen und modernen Aspekte Chinas. Die einzelnen Antworten sind zumeist kurz und knackig formuliert, sodass dieses Buch die ideale Lektüre für Unterwegs oder die Mittagspause ist. Eine Ausnahme bilden hierbei die ersten Kapitel, in denen man einen gewissen wissenschaftlichen Anspruch des Autors spürt, sodass sich die Fragestellungen zum politischen System zum Teil sehr zäh lesen und der Laie eventuell den ein oder anderen Begriff nachschlagen muss. Dies trübt den durchaus positiven Gesamteindruck des Buches allerdings nicht gravierend.

Ein paar Beispielfragen aus dem Buch – Antworten gibt’s dazu natülcih auf den Seiten dann auch:

– Warum wurde die große Mauer gebaut?
– Gehört Taiwan zu China?
– Gehört China zu Taiwan?
– Warum ist »Made in China« so billig?
– Welche Sprachen und Völker gibt es?
– Ist Chinesisch schwierig zu erlernen?
– Wann entstand der Daoismus?
– Was sind die größten Erfindungen Chinas?
– Seit wann gibt es Seide?

„Die 101 wichtigsten Fragen: China“ motiviert auf jeden Fall, sich weitergehend mit Thema zu beschäftigen und vielleicht sogar einmal selbst „das Reich der Mitte“ zu besuchen. Durch die übersichtliche Gliederung ist das Buch auch nach der Lektüre als kleines Nachschlagewerk zu China für den Hausgebrauch äußerst nützlich.

Für Laien und als erster Überblick ist dieses Buch demnach uneingeschränkt empfehlenswert.

Titel: Die 101 wichtigsten Fragen: China
Autor: Hans van Ess
Verlag: Beck-Verlag
ISBN: 3406568084
Dieses Buch bei Amazon

Von Luisa G.




chinesisch newsletter
chinesisch besser lernen ebook
Anzeigen:
””
”chinesisch
”rosetta